Skip to content

LoL und Food Truck Festival

Am Freitag Abend hatten die Kinder und Eltern unterschiedliche Pläne.

Die Jungs hatten sich Karten für die "League of Legends" Weltmeisterschaft gekauft.
League of Legends ist ein Online-Strategie-Spiel, wo Teams aus fünf Spielern gegeneinander antreten. Da gibt es Weltmeisterschaften, bei denen in Zuschauer in Stadien und Veranstaltungshallen live ihre Teams anfeuern. In den letzten Jahren waren das durchaus mal große Fußballstadien, die komplett ausverkauft waren(!). Dazu kommen bis zu 15 Millionen Zuschauer, die über das Internet ihren Lieblingsteams beim Zocken zuschauen.
Für die diesjährige Weltmeisterschaft lief in den letzten zwei Wochen die Gruppenphase in San Francisco

und da wollen unsere Jungs natürlich auch einen Abend live dabei sein. An diesen Abend waren ca. 4000 Besucher im Bill Graham Civic Auditorium.
Die Finale finden in Chicago, New York und Los Angeles statt.

Unser Gegenprogram bestand aus Essen :-) Diesmal ging es auf ein FoodTruck Festival, das ist nix anderes als Freßstände auf Rädern ala "Drei Damen vom Grill" nur hipper und moderner ;-)




Alle Stände sahen lecker aus und wir konnten uns kaum entscheiden, aber nachdem die Amerikanische Küche schon Spuren an uns hinterlassen hat, mussten wir uns entscheiden:
Sexy Fries von einem indischem Stand war extrem lecker:

Chinesische Teigbällchen gefüllt mit Chicken, Chili, Shrimps oder Gemüse, nicht zu verachten:

Süße Doughnuts und Cronuts als Nachspeise, einmal Limone/Mascarpone, das andere Schoko, war megalecker:

Am Schluß haben wir noch Burger aus Reiß anstatt Teig probiert, das war anscheinden DAS IN Gericht hier auf dem Festival,

aber unser Geschmack war es nicht, landete in der Tonne, selbstverstaendlich trennt man hier seinen Müll und das man das auch ja richtig macht, gibt es einen speziellen Müllaufpasser (!).
Nette Berufe gibt es hier in Amerika immer wiedermal, das is eintdeutig Einer, den man auch anpeilen kann, wenn es mit der Walmart-Kassenzettelabstreicher-oder Parkzettel-Reinstecker-Karriere nicht klappt ;-)


Nachdem es langsam dunkel wurde und die Sicht hervorragend war, fuhren wir zu Twin Peaks hoch:

(leider stösst da selbst eine iPhone Kamera an ihre Grenzen und dieses Foto ist noch eines der Besseren)

Von dort ging es dann an die Bay Bridge, an der eine Lichtinstallation angebracht ist:

und in der anderen Richtung hat man einen Blick auf die nächtliche Skyline:


So gegen elf haben wir dann vor dem Weltmeisterschafts-Veranstaltungsort Stellung bezogen und gewartet, das unsere Kinder auch heim wollen.
Über Livestream auf dem Smartphone konnte ich den Spielstand ein wenig mitverfolgen:

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen