Skip to content

Pride Parade

Zur Zeit ist die Familie in Deutschland und ich bin für eine Weile "Strohwitwer". Anstatt alleine zu Hause zu sitzen will man ja was unternehmen und ich hielt die "San Francisco Pride" für einen willkommenen Anlass, in die Stadt zu fahren.
Ursprünglich handelte es sich um Demonstrationen der Schwulen und Lesben in San Francisco, inzwischen ist es allerdings nur noch zum Teil politisch, ähnlich wie der Christopher Street Day in Deutschland.
Im Amerikanischen Abkürzungswahn wird es "LBGTQ" abgekürzt (Lesbian, Bisexual, Gay, Transgender, Queer) und insbesondere in den High-Tech-Firmen an der Westküste ist "Inklusion" ein Riesenthema, also engagieren sie sich aktiv bei solchen Veranstaltungen.
San Francisco ist also ein guter Ort, um so eine Veranstaltung groß aufzuziehen und jetzt wehen überall in der Stadt Regenbogenfahnen
Fußgänger tragen abgewandelte US-Flaggen:

und das Rathaus wird nachts entsprechend beleuchtet

An diesem Sonntag war sowohl Pride Parade als auch ein Baseballspiel der San Francisco Giants, wodurch bereits im Zug in die Stadt gut was los war und in der Stadt war es nicht weniger
Die Parade ging knapp zweieinhalb km die Market Street entlang, eine der zentralen Straßen in San Francisco.
Am Anfang waren Gruppen mit politischen Botschaften, natürlich in Trump-Zeiten fast nur mit den entsprechenden Themen:




Allerdings laufen auch politische Würdenträger mit, hier zum Beispiel die Kongress-Abgeordnete für San Francisco, es waren aber auch der Gouverneur von Kalifornien, Bürgermeister von San Francisco und der Nachbarstädte und andere Politiker dabei.

Die Polizei war natürlich auch dabei:
Aber auch LBGTQ-Gruppen innerhalb unterschiedlicher Polizei-Behörden. Wenn man genau hinschaut, sieht man den Sherrif-Stern, ein FBI-Logo, das Siegel der Stadtpolizei.


Danach kamen eine bunte Mischung aus Firmen, Vereinen und Einzelpersonen, wo ich natürlich nur ein paar herausgegriffen habe. Hier werden in den Firmen aus der gesamten Belegschaft Angestellte zur Teilnahme aufgerufen, offiziell natürlich um seine Solidarität zu zeigen, aber natürlich auch, um mit möglichst vielen Menschen auf der Parade zu erscheinen.
Natürlich die üblichen Verdächtigen aus dem Silicon Valley:






Oder auch die NASA:

Und zwei Fluggesellschaften:

aber auch noch Gesundheitsorganisationen, Banken, Krankenhäuser, Rechtsanwälte, Autohäuser und viele mehr.
Von ersteren kann es natürlich auch passieren, dass einem sowas zugesteckt wird:


Aber auch bunte oder auch weniger bunte Gruppen:


Und Einzelpersonen. Insbesondere dieser Auftritt sorgte natürlich für Stimmung am Straßenrand:

Alles in Allem eine friedliche, unterhaltsame und bunte Veranstaltung, gut gelaunte Zuschauer entlang des Weges und natürlich war das Wetter auch gut :-) .

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen