Skip to content

Die Erde bebt

San Francisco und die ganze Kalifornische Pazifik-Küste ist ja ein Erdbeben-Gebiet.
Es gibt annähernd täglich kleinere Beben in der Bay Area, aber diese sind zu schwach, zu tief im Boden oder zu weit weg, als dass wir sie zu Hause wirklich spüren könnten.
Es gab letzte Woche in der Nacht ein etwas stärkeres Beben, was wir zu spüren bekamen. Wir waren kurz nach zwei Uhr morgens wach und auf einmal wackelte die Erde und im Haus ächzten die Holzbalken. Ein paar Minuten später bestätigte sich unser Verdacht in der App:

Es war also knapp über 40km von uns entfernt und hatte eine Stärke von 4,7. Laut App und Webseite spürten wir es dann noch mit einer Stärke von 4,4.
Die wirklich gefährlichen Beben haben Stärken von 6 und darüber, es ist also kaum etwas passiert. Die einzige Meldung war über Waren, die aus einem Supermarkt-Regal fielen ;-) .
  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen